Der fünfte Davidpsalter (Ps 138-145) als Glaubens- und Gebetsweg

08.11.2019 / 9:30 Uhr - 10.11.2019 / 17:00 Uhr, Kloster Weltenburg

  •  Drucken

„Lass nicht ab vom Werk deiner Hände!“ (Psalm 138,8)
Der fünfte Davidpsalter (Ps 138-145) als Glaubens- und Gebetsweg

Prof. Dr. Franz-Xaver Sedlmeier

Der letzte Davidpsalter führt ein letztes Mal im Psalmenbuch die Dramatik menschlichen Lebens vor Augen. In Lob und Vertrauen wenden sich die Beterinnen und Beter an Gott, mit Bitten und in verzweifelten Hilferufen suchen sie nach ihm, dem Gott Ihres Lebens und ihrer Hoffnung. Dieser Gebetsweg durch die Höhen und Tiefen menschlicher Existenz mündet ein in einen universalen Lobpreis: „Alles Fleisch preisen seinen heiligen Namen auf immer und ewig!“ (Ps 145,21).

Das biblische Wochenende lädt dazu ein, die Gebete Israels und der Kirche tiefer kennenzulernen und das eigene Leben betend Gott anzuvertrauen.

In Kooperation mit dem Kloster Weltenburg/Bayern

Anmeldung über Gästehaus St. Georg / Weltenburg (am besten online)